|  
Nachrichten

Mondi: Verpackungspapiermaschine in Ruzomberok startet später

19.08.2020 − 

Der international tätige Papier- und Verpackungshersteller Mondi Group, London und Johannesburg, hält an seinen Investitionsprojekten weiter fest, wenn auch es zu Verspätungen in der Realisierung einiger Projekte kommen wird.

So mussten im zweiten Quartal die Arbeiten an der neuen Papiermaschine im slowakischen Werk Ruzomberok verlangsamt werden und die Inbetriebnahme der 300.000 jato starken PM für die Produktion von Kraft Top White wurde vom Ende 2020 ins erste Halbjahr 2021 verschoben.

Das Projekt am tschechischen Standort Steti, wo Mondi eine Papiermaschine modernisiert und für die Produktion von speziellen Kraftpapiersorten ausrüstet, ist dagegen im Plan. Die Inbetriebnahme wird laut Mondi Ende des Jahres erfolgen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Reno de Medici mit verbesserten Absatzzahlen und Gewinnen im ersten Halbjahr

Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Leichte Nachfragerholung bei Feinpapieren  − vor