|  
Nachrichten

Norske Skog: Mehrheitliche Zustimmung zu Refinanzierung

30.10.2017 − 

Nach prinzipieller Übereinkunft zwischen Norske Skog, Oslo, und seinen Gläubigern sowie Anteilseignern über seine finanzielle Umstrukturierung erklärte das Unternehmen in einer Mitteilung, dass eine übergroße Mehrheit der Aktionäre und der Halter von besicherten und von unbesicherten Anleihen den jüngsten Refinanzierungsvorschlag unterstützten.

Norske Skog hat dennoch die Frist für die Erreichung der notwendigen Zustimmungen bis 31 Oktober verlängert. Dies, so erklärte das Unternehmen, solle allen Beteiligten die Zeit für formale Zustimmung und Einreichung von Lock-up-Vereinbarungen geben. Eine einvernehmliche Refinanzierung erfordere auch die Unterstützung der Inhaber von Anleihen der Norwegian Securitisation Facility (100 Mio €, fällig 2020) sowie einer Mehrheit der Inhaber von Schuldscheinen mit unbegrenzter Laufzeit.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 43/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 25. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Papier- und Kartonbranche zunehmend konfrontiert mit Engpässen in Transport und Logistik

Dunapack plant neues Wellpappewerk in Rumänien und investiert in bestehenden Standort  − vor