|  
Nachrichten

Papeterie Le Bourray erhöht Tissuekapazität

11.11.2020 − 

Die französische Tissuepapierfabrik Papeterie Le Bourray – ehemals ein Werk von Arjowiggins – hat durch Modernisierungsmaßnahmen seine Kapazitäten erweitert.

Der italienische Maschinebauer Toscotec wurde damit betraut, die Nasspartie der PM 4 zu erneuern und unter anderem einen neuen Stoffauflauf zu installieren. Dadurch habe sich die Kapazität der Maschine um etwa 10 % erhöht, teilte der Unternehmensleiter François Bourdin gegenüber EUWID mit. Die Produktionsgeschwindigkeit sei gestiegen und auch die Qualität der Blattbildung habe sich verbessert.

Papeterie Le Bourray gehört zum Hersteller von Tissueprodukten CGMP, der das Werk im April 2019 von der insolventen Arjowiggins übernahm. Der Standort produziert Tissuepapiere auf zwei Maschinen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Heidelberger Druckmaschinen sieht positive Tendenzen

Marktbericht Verpackungspapiere Deutschland: Enger Markt im Bereich Kraftliner/HZ-Fluting  − vor