|  
Nachrichten

Papierbranche profitiert vom Bedarf an Hygieneprodukten und Verpackungen

07.07.2021 − 

Die Papierindustrie zählt zu den Industriezweigen in Polen, die insgesamt gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen sind. Und sie zeigt sich auch für die kommenden Jahre gut für die Zukunft aufgestellt, insbesondere aufgrund der Spezialisierung auf die Bereiche Verpackung und Hygieneprodukte.

Zu diesem Ergebnis kommt die polnische Bank Pekao in ihrem Bericht „Papier – traditionelles Produkt, moderne Branche“, der sich mit der Entwicklung der letzten zehn Jahre sowie der aktuellen Marktlage und den Zukunftsaussichten für die polnische Papierindustrie befasst. Wie auch Polen als Gesamtwirtschaft hat sich die Papierindustrie in dem Land während der Corona-Krise als robust und widerstandsfähig erwiesen.

So ist davon auszugehen, dass die Branche im Jahr 2020 den Wert der Produktionsmenge gegenüber dem Vorjahr um 3 % steigern konnte, heißt es in dem Bericht.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DS Smith: Pandemie sorgt für rückläufigen Gewinn trotz positiver Entwicklung

Schumacher Packaging investiert in Greven sowie Myszków  − vor