|  
Nachrichten

Papierhersteller in Frankreich beklagen Kostenexplosion und Beschaffungsprobleme

05.10.2021 − 

Bei ihrer Aufholjagd nach dem Markteinbruch im Pandemie-Jahr 2020 haben sich die in Frankreich ansässigen Papierhersteller bei den Produktionszahlen wieder in die Nähe der Stände vor der Coronakrise herangearbeitet.

Sie sehen sich aber wie überall in Europa angesichts der enorm gestiegenen Produktionskosten und der aktuellen Engpässen beim Bezug von Materialien und Leistungen vor große Probleme gestellt.

Wie der Verband der Papierhersteller in Frankreich, COPACEL, in einer öffentlichen Stellungnahme zur aktuellen Lage erklärte, bedeute dies für die Unternehmen des Verbandes eine schwere finanzielle Belastung. Viele von ihnen seien daher gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um wieder Margen erwirtschaften zu können.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere Deutschland: Preise für Kraftliner im Oktober weiter im Aufwärtstrend

Insolvente Meerssen Papier wird liquidiert  − vor