|  
Nachrichten

Papresa fokussiert Verpackungspapiere und ordert bei Voith Paper

15.01.2021 − 

Der Hersteller von Zeitungsdruckpapier Papresa hat Voith, Heidenheim, mit der Lieferung einer neuen kompletten Stoffaufbereitungsanlage für seine spanische Papierfabrik in Renteria beauftragt. Diese Investition markiert den Startschuss für das Programm zur Erweiterung des aktuellen Produktportfolios von Papresa um Verpackungspapiere.

Der Maschinen- und Anlagenbauer soll eigenen Angaben zufolge eine neue OCC-Linie als Komplettanbieter liefern. Der Lieferumfang werde durch einen mehrjährigen Servicevertrag für Servicesund Verbrauchsmaterialien ergänzt.

„Dieses Projekt kennzeichnet den ersten Meilenstein des ambitionierten Investitions- und Entwicklungsplans unseres Unternehmens und wir freuen uns, diesen Schritt gemeinsam mit Voith als starkem Partner an unserer Seite zu gehen“, erklärt Papresa.

Lesen sie auch den Artikel

Quantum Capital Partners kauft Papresa, plant Teilumstellung auf AP-Packpapiere

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog holt sich frisches Kapital, Oceanwood reduziert Beteiligung

Koehler Paper mit Preiserhöhung  − vor