|  
Nachrichten

Preiserhöhungen für Hülsenkarton zum 1. Januar kurzfristig angekündigt

14.12.2020 − 

Mitte November hat die Julius Schulte Söhne GmbH & Co. KG, Düsseldorf, eine Preiserhöhung in Höhe von 50 €/t für Hülsenkarton, Graukarton sowie Kaschierkarton angekündigt. Die Forderungen sollen zum 1. Januar 2021 greifen.

Auch der italienische Hersteller von Hülsenkarton Cartiera di Ferrara SpA, Ferrara, hat seine Kunden über Preiserhöhungen informiert. Die Forderungen belaufen sich auf 60 €/t und sollen ebenfalls zum Jahresbeginn für alle Sorten gelten.

Beide Unternehmen verzeichnete seit September rapide und anhaltende Preiserhöhungen bei allen relevanten Altpapiersorten, verbunden mit partiellen Engpässen in der Versorgung, die in ihrem Ausmaß das Niveau der ersten Corona-Welle erreichen, und sich bis in das erste Quartal 2021 fortsetzen werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kipas verschiebt erneut Start der neuen Papiermaschine

Stora Enso investiert 80 Mio € in den Standort Imatra  − vor