|  
Nachrichten

Pro-Gest: Provinz genehmigt Kapazitätsausbau in Mantua

05.05.2020 − 

Das lange Warten scheint ein Ende zu haben. Und das mit einem positiven Ausgang für den italienischen Papier- und Verpackungshersteller Pro-Gest und dessen Tochterunternehmen Cartiere Villa Lagarina.

Denn bei der letzten Sitzung der Provinzbehörden in Mantua haben sich die zuständigen Dienststellen positiv zur Umweltverträglichkeit der AP-Packpapierfabrik Mantua geäußert und ihre Zustimmung für das geplante Kapazitätsausbauprojekt gegeben. Ein nächstes Treffen der zuständigen Dienststellen ist nach Ankündigung der Provinzregierung von Mantua und Pro-Gest für den 13. Mai vorgesehen. In dieser Sitzung soll das Genehmigungsverfahren offiziell fortgeführt und die Umwelt- und Betriebsgenehmigung für das Projekt, inklusive der Kapazitätssteigerung auf mehr als 400.000 jato leichtgewichtige Wellpappenrohpapiere auf Altpapierbasis, ausgestellt werden.

Nach der positiven Entscheidung der zuständigen Provinzbehörden hofft Pro-Gest, noch im 1. Halbjahr 2020 die Produktion in Mantua wiederaufnehmen zu können.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Karton/Faltschachtel Deutschland: Kartonhersteller wollen höhere Altpapierpreise weiterreichen

Neuer Leiter Forschung, Entwicklung, Innovation und Nachhaltigkeit bei Leipa  − vor