|  
Nachrichten

Progroup baut neue Papierfabrik in Sandersdorf-Brehna

16.05.2018 − 

Der Baubeginn für das Verpackungspapierwerk liegt nach heutigem Stand im ersten Quartal 2019. Abschluss des Projekts soll im zweiten Halbjahr 2020 sein.

Die neue Papiermaschine PM 3 wird Wellenstoff und Testliner innerhalb des Grammaturbereichs von 80 bis 150 g/m² fertigen. Nach der Anlaufphase produziert die Anlage mit einer Arbeitsbreite von 9,20 m eine Jahreskapazität von 750.000 t Wellpappenrohpapier.

Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 375 Mio €. Das Gesamtprojekt sieht neben der Errichtung der Papierfabrik in einem zweiten Schritt auch den Bau eines eigenen EBS-Kraftwerks vor, das die neue Papiermaschine dann mit Dampf und Strom versorgt.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 20/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 16. Mai erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere: Deutschland: Geschäft für Obst- und Gemüsesteigen wird erst noch erwartet

Lecta schreibt weiter rote Zahlen und forciert Spezialpapiere  − vor