|  
Nachrichten

Quartalsergebnisse von Sappi noch von Pandemie geprägt

01.07.2021 − 

Sappi konnte im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres, das am 31. März 2021 endete, seine in Europa stärker unter der Corona-Pandemie leidenden Ergebnisse teilweise durch bessere Resultate in Nordamerika und Südafrika kompensieren.

In Europa, so erklärte das Unternehmen, hätten die andauernden Lockdowns und Restriktionen bessere Resultate verhindert. Hinzu kamen weltweite logistische Probleme, die den Absatz drückten und die Kosten erhöhten.

In seinem Geschäftsbereich Verpackung und Spezialitäten stieg der Absatz deutlich, außer in Europa. Sappis Absatz an grafischen Papieren lag im zweiten Quartal 17 % unter dem Vergleichsquartal im vergangenen Jahr.

Im Markt für grafische Papiere nahm Sappi im Berichtszeitraum in seinen europäischen Werken marktbedingte Abstellungen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Das Aus für die Papierproduktion in Chapelle Darblay

Koehler fokussiert Geschäft mit nachhaltigen Füllstoffen  − vor