|  
Nachrichten

Russische Papierfabrik Volga setzt weiter auf Verpackungspapiere

24.09.2021 − 

Die Volga Pulp and Paper Mill investiert weiter in die Produktion von Verpackungspapieren. Im Rahmen des Entwicklungsprogramms des Unternehmens stehen in der ersten Phase mehr als 5 Mrd Rubel zur Verfügung.

Um die Produktion von Verpackungspapieren zu erweitern, soll die auf dem Werksgelände befindlich PM 6, die ursprünglich auf Zeitungsdruckpapier ausgelegt war, umgebaut werden, berichtet das Unternehmen. Zu diesem Zweck hat Volga Andritz mit dem Umbau sowie der Inbetriebnahme der Papiermaschine beauftragt. Wie es weiter heißt, beinhaltet das Projekt auch eine Anlage zur Altpapieraufbereitung, eine Old Corrugated Containers-Linie.

Nach abgeschlossenem Umbau soll die PM 6 Verpackungspapiere aus einer Mischung von OCC- und TMP-Fasern herstellen – laut Andritz „eine bahnbrechende Rohmaterial-Zusammensetzung“.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Valmet liefert Rollenschneider an Norske Skog Golbey

Übernahme von Baden Board durch Fiskeby Board geplatzt  − vor