|  
Nachrichten

Saica baut Wellpappewerk in Schottland

26.02.2020 − 

Die spanische Saica-Gruppe, Zaragoza, wird 50 Mio £ (60 Mio €) in ein neues Werk für Wellpappeverpackungen in Livingston (bei Edinburgh) errichten, das zwei ältere schottische Werke in Edinburgh und Milngavie ersetzen wird.

Das Wellpappe-Verarbeitungswerk von Saica in Grangemouth (zwischen Glasgow und Edinburgh) ist nicht von Änderungen betroffen. Das neue Werk, das Ende 2021 fertig gestellt werden soll, bietet mittelfristig eine Kapazität von über 200 Mio qm. Dies entspricht einer Kapazitätssteigerung von 66 % gegenüber den bestehenden Werken (120 Mio qm), teilte ein Unternehmenssprecher mit. Neben einer neuen WPA soll das Werk auch über neue Maschinen und Technologien verfügen. Einige bestehende Maschinen der älteren Werke sollen außerdem zu dem neuen Standort transferiert werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Großbritannien: Pressepapiermarkt weiter im Wandel

Stora Enso Polen will Sackfabrik schließen  − vor