|  
Nachrichten

Saica erhält Subventionen für Investitionen in Frankreich

12.04.2021 − 

Der spanische Papier- und Verpackungshersteller Saica möchte in die Modernisierung seines Werks Laveyron in Frankreich investieren.

Dafür erhält das Unternehmen Subventionen aus einem Fonds zur Förderung von industriellen Investitionen. Die Unterstützung von Seiten des Staates erfolgen im Rahmen des von der französischen Regierung initiierten Konjunkturprogramms France Relance.

Einer Regierungsmitteilung zufolge möchte Saica zum einen die Rohstoffaufbereitung erneuern, um die Altpapierqualität zu verbessern. Auch in die Altholzaufbereitung soll investiert werden. Zum anderen plant Saica, einen neuen Biomassekessel zu installieren, um den Einsatz von Erdgas und die Nutzung von Mülldeponien erheblich zu reduzieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kartonwerk Momo nach Stillstand wieder aktiv

Leitlinien zur SUPD: Papierindustrie fordert Schwellenwert für Kunststoff-Anteil bei faserhaltigen Verpackungen  − vor