|  
Nachrichten

SCA: Holz und Zellstoff lassen Gewinn steigen

10.11.2021 − 

Insbesondere die Geschäfte mit Zellstoff und Holz brachten SCA, Sundsvall, im dritten Quartal und im Allgemeinen in den ersten neun Monaten des Jahres ein deutliches Gewinnwachstum.

Doch auch die anderen Bereiche verbuchten allesamt bessere Ergebnisse als ein Jahr zuvor. Das deutlich negative Ergebnis des dritten Quartals 2020, als SCA vor allem aufgrund von hohen Einmalkosten einen Nettoverlust von 958 Mio skr schrieb, ist Geschichte. In den ersten neuen Monaten 2021 lag das Nettoergebnis des Unternehmens bei 4,1 Mrd skr. Demgegenüber steht ein Nettoverlust von 16 Mio skr im gleichen Zeitraum 2020. Die Umsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 % auf 14,1 Mrd skr.

SCA stellte fest, dass höhere Verkaufspreise in allen Bereichen und größere Absatzmengen zur positiven Gesamtentwicklung der Gruppe beigetragen hätten. Zudem konnte das Kostenniveau niedrig gehalten werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Massiver Ausbau der Zellstoffkapazitäten bis 2024 dürfte Marktbalance wieder ändern

Verso diskutiert mit Atlas über Übernahmeangebot  − vor