|  
Nachrichten

Schades - R+S Group erhöht Preise für die gesamte Produktpalette

06.12.2021 − 

Die Schades - R+S Group sieht sich gezwungen, die Preise für Lieferungen ab dem 1. Februar 2022 für das gesamte Produktsortiment um 5 % zu erhöhen.

Die Gruppe nennt Kostensteigerungen als Grund für die Preiserhöhung. Demnach halten die unvermeidlichen, inflationären Erhöhungen aller Kosten wie Papier, Energie, Fracht, Löhne und sonstiger Materialien unvermindert an.

Die Schades - R+S Group produziert, verkauft und vertreibt Papierrollen und selbstklebende Etiketten. Sie verfügt über Produktionsstandorte in Deutschland, Dänemark, Frankreich sowie Großbritannien und Verkaufsbüros und/oder Lager in den Werken sowie in Spanien, Schweden, Finnland und der Schweiz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Pro-Gest: Neues Wellpappewerk soll im Januar starten

Papierindustrie ab 2022 mit Einheitsverband  − vor