|  
Nachrichten

Schumacher Packaging investiert in Greven sowie Myszków

06.07.2021 − 

Die Schumacher Packaging Gruppe erweitert das Wellpappewerk in Greven. Darüber hinaus soll der Kapazitätsausbau in der polnischen Papierfabrik Myszków vorgezogen werden.

Der Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe reagiere damit auf die aktuell enorm steigende Nachfrage nach Wellpappeverpackungen, die nicht zuletzt durch den boomenden E-Commerce-Sektor getrieben ist.

Allein in Greven investiert die Gruppe in den Jahren 2021 und 2022 insgesamt rund 70 Mio € und schaffe 200 neue Arbeitsplätze.

Auch in die Versorgung mit Rohpapieren investiert die Schumacher Packaging Gruppe kräftig „Auch an diesem Standort haben wir unsere Ausbaupläne wegen der steigenden Nachfrage beschleunigt“, berichtet Björn Schumacher. „Die Verdopplung der Kapazität auf 300.000 jato hatten wir ursprünglich für 2023/24 vorgesehen, jetzt ziehen wir den Ausbau auf 2022/23 vor.“

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Papierbranche profitiert vom Bedarf an Hygieneprodukten und Verpackungen

Carlyle zeichnet weitere Anleihen von Pro-Gest  − vor