|  
Nachrichten

Segezha bekräftigt Pläne zu Investitionen in Produktion

09.01.2019 − 

Die Segezha-Gruppe hat ihren Willen zu gleich mehreren Investitionsprojekten nochmals bekräftigt.

Der russische, vertikal integrierte Produzent von Zellstoff und Sackkraftpapieren plant demnach die Modernisierung und Erweiterung bestehender Standorte sowie die Realisierung eines Greenfield-Projekts.

In einem Interview mit der etablierten russischen Tageszeitung Kommersant kommentiert der President sowie Vorsitzende des Vorstands der Gruppe Mikhail Shamolin den Status quo der Planungen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Koehler: Vertriebspartnerschaft mit heinzelsales

Marktbericht Verpackungspapiere: Deutschland: Kraftsackpapier und Papiersäcke werden teurer  − vor