|  
Nachrichten

Segezha Group kündigt Börsengang in Moskau an

13.04.2021 − 

Der geplante Börsengang des russischen integrierten Forstwirtschaftskonzerns Segezha Group an der Moskauer Börse nimmt langsam Form an.

Segezha erklärte am vergangenen Montag, mit dem Listing mindestens 30 Mrd Rubel, umgerechnet 325 Mio €, einnehmen zu wollen. Das Geld will Segezha in die Finanzierung von Wachstumsprojekten investieren und für die Optimierung der Schuldenstruktur einsetzen. Ein Termin für den Börsengang sowie der Emissionspreis wurden noch nicht bekannt gegeben.

Segezha Group gilt als führender Anbieter von Schnittholz in Russland. Das Unternehmen belegt ferner weltweit Rang zwei unter den Herstellern von Kraftsackpapier und Papiersäcken, sowie Rang fünf unter den Herstellern von Birkensperrholz.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere Deutschland: Aufschläge für AP-Wellpappenrohpapiere zügig durchgesetzt

Kartonwerk Momo nach Stillstand wieder aktiv  − vor