|  
Nachrichten

Segezha investiert in Papierfabrik Sokol und sichert Ausbauprojekt ab

23.12.2020 − 

Die Segezha Group hat mit dem russischen Wirtschaftsministerium sowie der Administration der Region Vologda eine Vereinbarung über den Schutz und die Förderung von Kapitalinvestitionen bezüglich des Modernisierungsprojekts in Sokol unterzeichnet.

Die Kapazität der Sokol Pulp and Paper Mill, die fettdichte Papiere und Kraftsackpapiere produziert, werde sich nach einer umfassenden Modernisierung und Erweiterung vervielfachen. Unter anderem sollen mit einer neuen Papiermaschine Produktionsmengen je nach Papiersorte von 70-80.000 jato erreicht werden. Als Hauptlieferant der Ausrüstung nennt das Unternehmen die Bellmer GmbH.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − The Navigator Company erhöht die Papierpreise

EBB erwirbt größten britischen Kartonhändler Warren Board  − vor