|  
Nachrichten

Segezha mit Plänen zum Ausbau der Zellstoffkapazität

29.11.2017 − 

Die russische Segezha Group, Segezha, Republik Karelien, hat Details zu Investitionsprojekten im Rahmen ihrer langfristigen Wachstumsstrategie bekannt gegeben.

Die Tochtergesellschaft der AFC Systema sieht Perspektiven in der Zellstoff- und Papiersparte. Den Schwerpunkt bildet dabei die umfassende Modernisierung von bestehenden Produktionsstandorten. Im ersten Schritt nimmt Segezha die Erweiterung der Zellstoffkapazität in den Fokus.

Wie das Unternehmen berichtet, spielen in den Überlegungen zur Wachstumsstrategie zwei Modelle eine Rolle, die Investitionen in Höhe von 24 bzw 68 Mrd Rubel notwendig machen würden.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 48/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 29. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: 1.000 US-Dollar Preisziel für Eukalyptuszellstoff im Dezember

Marktbericht Pressepapiere: Italien: Verhandlungen für Pressepapiere nehmen im November Fahrt auf  − vor