|  
Nachrichten

Sequana verhandelt Verkauf von Arjowiggins Security

07.02.2018 − 

Sequana Capital, Boulogne-Billancourt, die französische Muttergesellschaft von Arjowiggins und Antalis, will sich seit geraumer Zeit vom Geschäft mit Banknotenpapier und Sicherheitsmaterialen trennen.

Seit der vergangenen Woche scheint Sequana diesem Ziel ganz nah zu sein. Wie das Unternehmen mitteilt, vehandelt die Unternehmenstochter Arjowiggins derzeit mit dem Investmentunternehmen Blue Motion Technologies Holdings über den Verkauf der Sicherheitssparte Arjowiggins Security. Dem Schweizer Investor steht laut Sequana die Parter Capital Group, Frankfurt, beratend zur Seite.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 6/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 07. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Grafische Papiere: Holzfreie gestrichene Papiere in Deutschland mit steigendem Preistrend

Marktbericht Grafische Papiere: Deutschland: Bei holzfreien Naturpapieren treiben Zellstoffkosten Preiserhöhungen weiter  − vor