|  
Nachrichten

Smurfit Kappa trotzt im ersten Halbjahr der Krise

07.08.2020 − 

Die irische Smurfit Kappa Gruppe (SKG), Dublin, hat aufgrund der Covid-19-Pandemie im ersten Halbjahr des laufenden Geschäfsjahres einen Rückgang bei Umsatz (4,203 Mrd €), Betriebsgewinn (450 Mio €) und Gewinn (278 Mio €) verzeichnet.

Dennoch zeigte sich CEO Tony Smurfit mit dem Abschneiden des Unternehmens in "einem extrem herausfordernden Umfeld" zufrieden. So konnten zum Höhepunkt des Lockdowns bis zu 9.000 Mitarbeiter des Unternehmens von zu Hause aus arbeiten, während keines der Werke den Betrieb unterbrechen mussten. Dank des Fokus' auf den Markt für schnell drehende Konsumgüter sowie Internethandel verzeichnete Smurfit Kappa keinen großen Nachfrageeinbruch.

Durch den abrupten Anstieg der Altpapierpreise erhöhten sich die Kosten für das Unternehmen um ca. 30 Mio €. Gleichzeitig konnten durch den Wegfall von Reisetätigkeiten sowie andere Maßnahmen und die Fortführung des Kostensenkungsprogramms die Kosten gesenkt werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − The Navigator Company: Corona-Krise drückt auf das Halbjahresergebnis

Progroup: Bei Investition in neue Papiermaschine voll im Zeitplan  − vor