|  
Nachrichten

Södra informiert Kunden über Lieferengpässe

18.01.2021 − 

Der schwedische Forstkonzern Södra, Växjö, wird seine Vertragsvereinbarungen für die Lieferung von Papierzellstoff ab Februar nicht zu 100 % einhalten können.

Die Mengen müssen jetzt in allen Regionen gekürzt werden, um die Liefersicherheit im zweiten Quartal gewährleisten zu können, teilt das Unternehmen seinen Kunden mit.

Wie es heißt, kommen niedrige Lagerbestände, unaufschiebbare Wartungsstopps in den Zellstofffabriken und eine starke Nachfrage derzeit zusammen. In Zusammenhang mit geplanten Abstellungen in den beiden größten Zellstofffabriken Södras rechnet das Unternehmen allein im April mit einem Produktionsverlust von bis zu 100.000 t Zellstoff.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − dmpi warnt vor Verschärfung der Homeoffice-Regelungen

Marktbericht Altpapier Deutschland: Altpapierpreise zum Jahresbeginn weiter im Plus  − vor