|  
Nachrichten

Södra investiert in die Produktion von Biomethanol

13.09.2017 − 

Der schwedische Forstwirtschaftskonzern Södra setzt auf fossilfreie Brennstoffe. Das Unternehmen kündigte an, es werde 100 Mio skr (10,5 Mio €) in eine Anlage für die Produktion von Biomethanol investieren.

Das Projekt soll dieses Jahr angegangen werden. Mit dem Produktionsstart wird für Frühling 2019 gerechnet.

Die neue Anlage soll jährlich 5.000 t produzieren können und in Södras Zellstoffwerk Mönsteras installiert werden. Södra erklärte, dass das Biomethanol aus dem Rohmethanol gemacht werde, der im Zellstoffherstellungsprozess in Mönsteras produziert werde.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 37/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 13. September erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hamburger Containerboard hält an Plänen für eine Papiermaschine in Deutschland fest

Rottneros und Renfuel kooperieren bei Biokraftstoffen  − vor