|  
Nachrichten

Södra plant weitere Kapazitätssteigerung in Värö

25.06.2020 − 

Der schwedische Forstwirtschaftskonzern Södra, Växjö, plant weitere Kapazitätssteigerungen in seinem Zellstoffwerk in Värö. Nach dem Umbau und der damit verbundenen Kapazitätserhöhung auf 700.000 jato NBSK-Zellstoff im Jahr 2016 soll nun eine schrittweise Steigerung auf insgesamt 850.000 jato bis Ende 2022 erfolgen.

Die Investition ist Teil der künftigen Strategie des schwedischen Konzerns, in deren Fokus unter anderem organisches Wachstum der gruppeneigenen Zellstoffwerke steht.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − AGRAPA: Deutschland mit hoher Verwertungsquote

Neuer CEO bei Solidus Solutions  − vor