|  
Nachrichten

Södra prüft Strategien für Zellstoff-Division

19.11.2019 − 

Nach Abschluss der Investitionen der vergangenen Jahre arbeitet der schwedische Forstwirtschaftskonzern Södra, Växjö, derzeit an seiner künftigen Strategie.

Organisches Wachstum der Zellstoffwerke soll dabei im Fokus stehen. Mehr Aufmerksamkeit soll aber auch neuen Geschäftsfeldern gewidmet werden, etwa Bioprodukten. Nachdem die seit 2014 durchgeführten Investitionen nun weitgehend abgeschlossen sind, gibt es zwar Pläne für weitere Investitionen in die unternehmenseigenen Zellstoffwerke. Diese sind allerdings noch nicht spruchreif und benötigen noch die Zustimmung des Board von Södra, die etwa für Februar 2019 erwartet wird.

Fest steht aber bereits jetzt, dass organisches Wachstum im Fokus stehen wird. Ob es Papier- oder Dissolvingzellstoff  betreffen wird, ist dagegen noch unklar. In die Produktion von Dissolvingzellstoff hatte Södra zuletzt 2012 investiert.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Wellpappe Deutschland: Weiterer Absatzrückgang und negativer Preistrend

Blauer Engel: Vergabe des Umweltsiegels an Recyclingpapiere vor Einschränkung  − vor