|  
Nachrichten

Stillgelegtes kanadisches Zellstoffwerk soll bis 2020 wieder gestartet werden

07.05.2019 − 

In Kanada könnten schon bald neue Zellstoffkapazitäten auf den Markt kommen. Das kanadische Forstunternehmen Chantiers Chibougamau in Quebec plant, das stillgelegte Zellstoffwerk in Lebel-Sur-Quevillon wieder in Betrieb zu nehmen.

Es soll unter dem Namen Nordic Kraft seine Pforten wieder öffnen. Zur geplanten Kapazität des Werks ist noch nichts bekannt. Doch vor seiner Schließung produzierte es nördlich gebleichten Langfasersulfatzellstoff (NBSK) mit einer Kapazität von 300.000 jato. Der offizielle Zeitplan sieht nach Unternehmensangaben vor, dass die Produktion im Jahr 2020 gestartet wird. In einigen lokalen Medienberichten wird jedoch angezweifelt, ob der Zeitplan einzuhalten ist.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Thermopapiere: Nach Überhitzung in 2018 kehrt Normalisierung in Europa ein

Saica setzt Investitionen im Werk Laveyron fort  − vor