|  
Nachrichten

Stora Enso plant für PM 2 in Veitsiluoto Interims-Lösung

14.09.2017 − 

Stora Enso, Helsinki, plant einen Neustart der PM 2 für ungestrichene Feinpapiere in der Papierfabrik Veitsiluoto noch in diesem Monat. Die Papiermaschine steht seit dem 4. August wegen eines Schadens in der Trockenpartie still.

Jetzt soll erst einmal eine Interims-Lösung her und die PM mit reduzierter Trocknungskapazität arbeiten. Aus heutiger Sicht werde die Maschine vor Ende Dezember nicht wieder voll laufen, so eine Sprecherin gegenüber EUWID.

Auch wenn sich die Interims-Lösung als erfolgreich herausstellt, könnte die PM jedoch nur mit halber Geschwindigkeit und eingeschränkter Produkt-Range gefahren werden. Es sei daher mit Einschränkungen, Verschiebungen und sogar Streichungen bei Büropapier-Aufträgen zu rechnen.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 37/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 13. September erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Native Stärken: Hersteller erwarten nach Erweiterungen bei Verpackungspapieren enge Verfügbarkeit bei Weizenstärke

Norske Skog will neuen Umschuldungsvorschlag vorstellen  − vor