|  
Nachrichten

Stora Enso und Tetra Pak investieren in Recyclingkapazitäten in Polen

26.07.2021 − 

Der finnische Forstwirtschaftskonzern Stora Enso, Helsinki, und der Getränkekartonhersteller Tetra Pak, Pully/Schweiz, wollen die Recyclingkapazität für Getränkekartons in Polen stark ausbauen.

Sie kündigten dafür vergangene Woche eine Investition von rund 29 Mio € im Stora-Enso-Werk Ostrołęka an. Sie werde die Kapazität von 25.000 auf 75.000 jato verdreifachen, teilten die beiden Unternehmen mit. Sie hatten zuvor im November 2020 eine Machbarkeitsstudie für das Projekt initiiert.

Die erweiterte Kapazität wird den Angaben zufolge ausreichen, um nicht nur die Gesamtmenge der in Polen verkauften Getränkekartons zu recyceln, sondern auch die der Nachbarländer, darunter Ungarn, die Slowakei und Tschechien.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schürfeld übernimmt Mehrheit an Geiger-Notes

VKG legt Pläne für neues Zellstoffprojekt in Estland vor  − vor