|  
Nachrichten

Suzano investiert im Bundesstaat Espíritu Santo

23.12.2019 − 

Der Papier- und Zellstoffkonzern Suzano, São Paulo/Brasilien, hat Details über geplante Investitionen von insgesamt 933,4 Mio BRL (rund 206 Mio €) im brasilianischen Bundesstaat Espíritu Santo bekannt gegeben.

Die Gelder sollen auf drei Projekte aufgeteilt werden und während der Bauphasen etwa 900 Arbeitsplätze schaffen. So soll in dem Bundesstaat zum einen ein Werk zur Produktion von Hygienepapier mit einer Gesamtkapazität von 30.000 jato errichtet werden. Die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2020 geplant.

Zum anderen soll das Zellstoffwerk in Aracruz umgebaut werden. Dabei sei vorgesehen, Teile des Rückgewinnungskessels zu ersetzen. Darüber hinaus soll über die Hälfte der Gesamtinvestition den Plänen nach in die Expansion von Waldgebieten in dem Bundesstaat fließen, unter anderem in den Kauf von Grundstücken und Plantagen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Voith Group plant Übernahme von Toscotec

Oberstes Verwaltungsgericht in Finnland stoppt Finnpulps Zellstoffprojekt  − vor