|  
Nachrichten

Tatsächlich ein Versehen – Verbot für Altpapier-Export nach Indien wird korrigiert

04.11.2021 − 

Das Exportverbot für Altpapier nach Indien in einer neuen EU-Verordnung ist tatsächlich die Folge eines Versehens.

Ein Mitarbeiter der indischen Botschaft habe die Europäische Kommission kontaktiert und bestätigt, dass die Antwort der indischen Regierung auf eine Anfrage aus Brüssel einen unbeabsichtigten Fehler enthielt, berichtete Andreas Otto, der Vize-Präsident von ERPA, der Fachsparte Altpapier des europäischen Recyclingverbands EuRIC. Die Antwort der Regierung bildete eine der Grundlagen für die neue EU-Verordnung 2021/1840, die vorvergangene Woche verabschiedet wurde. Sie aktualisiert die Vorschriften für die Ausfuhr von Abfällen der grünen Liste zur Verwertung in Staaten, die nicht der OECD angehören.

Die EU-Kommission werde nun ein „Corrigendum-Verfahren“ für die Verordnung einleiten, sobald sie das offizielle Ersuchen Indiens erhalten habe. Dieses Korrekturverfahren werde jedoch etwa sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Sonder-Zuschläge sorgen für Aufruhr in der Branche

Malaysia: Altpapierinspektionen starten ab 1. Januar  − vor