|  
Nachrichten

Varaka vor Inbetriebnahme einer neuen Anlage für AP-Packpapier

01.04.2019 − 

Der türkische Papierhersteller Varaka Kagit Sanayi A.S. (Varaka), Balikesir, wird die Maschine für Wellpappenrohpapiere auf Altpapierbasis in etwa zwei Wochen in Betrieb nehmen. Dies teilte der Geschäftsführer des Unternehmens dem EUWID mit.

Die PM wird über eine Kapazität von 300.000 jato verfügen. Sie soll den Angaben zufolge Testliner und Wellenstoff sowie weißen Testliner fertigen.

Bei der PM 2 handelt es sich um die frühere Pressepapiermaschine PM 61 aus dem ehemaligen Holmen-Werk in Madrid, das mittlerweile an International Paper verkauft wurde. Die Anlage hatte eine Produktionskapazität von 170.000 jato Zeitungsdruckpapier und LWC.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − UPM reduziert Kapazität in Papierfabrik Plattling

Arjowiggins-Fabrik Bessé-sur-Braye wird liquidiert  − vor