|  
Nachrichten

VDP: Papierindustrie im Krisenjahr mit Produktionsminus

01.03.2021 − 

Laut Angaben des Verbandes Deutscher Papierfabriken, Bonn, betrug „der Produktionsrückgang der Papierindustrie im Jahr 2020 nur 3,3 %“.

Damit lag die Branche deutlich besser als die deutsche Industrie insgesamt, deren Produktion laut Statistischem Bundesamt um mehr als 10 % zurückging, berichtet der VDP zur Vorstellung der Jahresbilanz. Insgesamt haben deutsche Fabriken im Jahr 2020 21,4 Mio t Papier, Karton und Pappe produziert. Der Umsatz der Branche insgesamt fiel um 11,6 % auf 12,7 Mrd €.

Dabei legte die Produktion von Verpackungspapieren - der größten Sortengruppe in Deutschland - im Krisenjahr 2020 um 2,6 % auf 12,4 Mio t zu. Als Grund für die positive Entwicklung nennt der VDP die in der Corona-Pandemie gestiegene Nachfrage nach Verpackungen für Lebensmittel und für den Online-Handel.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Burgos Werk Avezzano steht nach Brand still

Produktion von Kraft White Top bei Mondi in Ružomberok gestartet  − vor