|  
Nachrichten

VPK bei Papierfabrik Chapelle Darblay wieder im Rennen

30.03.2021 − 

Das UPM-Werk Chapelle Darblay in Frankreich ist zwar seit Juli letzten Jahres stillgelegt, die Lokalregierung hofft aber weiterhin auf einen Verkauf und einen Umbau des Standorts.

Ein UPM-Sprecher bestätigte, dass noch immer Kandidaten im Rennen um eine Übernahme sind. Die Gespräche mit einer Reihe von möglichen Kaufinteressenten liefen derzeit weiter, so das Unternehmen.

Auch der belgische Verpackungshersteller VPK Packaging soll weiter an diesen Gesprächen beteiligt sein. Das Unternehmen galt bereits letztes Jahr als vielversprechender Kandidat, war aber zunächst wieder als Interessent abgesprungen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Essity will TM 7 im Werk Nokia dauerhaft stilllegen

HPV/ver.di: Vierte Runde der Tarifverhandlungen abgesagt  − vor