|  
Nachrichten

VPK Packaging springt als Käufer für Zeitungsdruckpapierwerk Chapelle Darblay ab

19.05.2020 − 

Französische Gewerkschaften hatten auf eine Übernahme von UPMs Zeitungsdruckpapierwerk Chapelle Darblay durch VPK Packaging gehofft. Diese Hoffnung hat sich aber zerschlagen.

Die Gewerkschaft CGT teilte EUWID mit, dass das Unternehmen, das in Frankreich unter anderem mehrere Wellpappeverpackungswerke betreibt und als vielversprechender Kandidat für eine Übernahme galt, nun abgesprungen ist. Ein Sprecher von UPM bestätigte, dass VPK „aus wirtschaftlichen Gründen“ aus dem Bieterprozess ausgestiegen sei.

Auch VPK sagte, eine Übernahme sei in Erwägung gezogen worden, man habe letztendlich aber kein Angebot abgegeben. Über Details machten die Unternehmen keine Aussagen. Die Gespräche mit potenziellen Käufern werden UPM zufolge fortgesetzt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere Deutschland: Für weißen Testliner zeichnen sich Preissteigerungen ab

Hamburger verschiebt Start in Spremberg auf September  − vor