|  
Nachrichten

Waldbrände bislang ohne Auswirkung auf Papier- und Zellstoffproduktion in Schweden

07.08.2018 − 

Die Waldbrände in Schweden haben bislang nur geringe Auswirkungen auf die Produktion von Zellstoff und Papier. Dies teilten Unternehmen auf Anfrage von EUWID mit.

Es ist allerdings unklar, inwiefern es noch im späteren Jahresverlauf zu Engpässen und Problemen komme kann. Der Holzeinschlag ist aktuell zum Teil stark eingeschränkt.

Im bisherigen Jahresverlauf 2018 sind in Schweden nach Angaben der nationalen Katastrophenschutzbehörde (MSB) bis Mitte Juli bereits rund 25.000 ha Wald durch Brände zerstört worden.

Nach Berechnungen der Swedish Forest Agency (Skogsstyrelsen), Stockholm, wurden dadurch Wälder mit einem Vorrat von etwa 2,6 Mio m³ Rundholz im Wert von zusammengenommen etwa 900 Mio skr beschädigt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff .Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Europac hat Kapazität zur Herstellung von weißem Testliner in Dueñas erhöht

Reflex mit neuem Geschäftsführer  − vor