|  
Nachrichten

Mondi prüft mögliche Großinvestition in Bulgarien

17.04.2018 − 

Mondi Group, London und Johannesburg, erwägt offensichtlich die Produktionskapazitäten in Bulgarien auszubauen.

Laut einer Meldung des bulgarischen Wirtschaftsministeriums vom 12. April plant die Unternehmensgruppe mehr als 600 Mio € in ein neues Werk im Land zu investieren. Das bulgarische Ministerium bezieht sich dabei auf den Inhalt der Gespräche bei einem Treffen des stellvertretenden Wirtschaftsministers Lachezar Borisov mit dem Direktor der bulgarischen Investitionsagentur Stamen Janew und dem technischen Direktor von Mondi Christian Skilich.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 15/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 11. April erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere: Deutschland: Tendenz bei LWC zu Preiserhöhungen an engem Markt

Neue Chance für Idempapers?  − vor