|  
Nachrichten

Giftiger Fund legt Sortieranlage bei Stora Enso Sachsen still

17.04.2019 − 

Aufgrund eines giftigen Fundes im Altpapier mussten letzte Woche die Sortieraktivitäten im Zeitungsdruckpapierwerk Stora Enso Sachsen in Eilenburg vorübergehend eingestellt werden.

Stora Enso hat den Vorfall und den vorübergehenden Stillstand an der Sortieranlage bestätigt. Anders als zuvor berichtet, sei die Papierproduktion davon aber nicht betroffen gewesen, gab eine Unternehmenssprecherin gegenüber EUWID an.

In Eilenburg nordöstlich von Leipzig stellt Stora Enso auf einer Papiermaschine Zeitungsdruck- und Telefonbuchpapiere im Flächengewichtsbereich 34-52 g/m² sowie Deinkingstoff her. Die Kapazität gibt das Unternehmen mit 310.000 jato Papier und 430.000 jato Deinkingstoff an.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Papyrus-Inapa-Übernahme verzögert sich: Fusionskontrollverfahren erneut verlängert

Marktbericht grafische Papiere: Sehr gute Auslastung bei grafischen ungestrichenen Recyclingpapieren setzt sich weiter fort  − vor