|  
Nachrichten

Heimbach und Asten Johnson fusionieren Geschäft mit Papiermaschinenbespannungen

17.04.2019 − 

Die deutsche Unternehmensgruppe Heimbach GmbH, Düren, und die US-amerikanische Asten Johnson, Charleston, South Carolina, planen, ihre Geschäftssparten Paper Machine Clothing und Advanced Fabrics zu einem Global Player im Bereich von Maschinenbespannungen für die Papier- und Zellstoffindustrie zu verschmelzen.

Die beiden Familienunternehmen, die bereits seit Jahrzehnten als Technologiepartner zusammenarbeiten, sollen sich in fortgeschrittenen Verhandlungen befinden. Die Fusion wird aktuell einer Due-Dilligence-Prüfung unterzogen. Sie bedarf zudem der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Heimbach und Asten Johnson gehen davon aus, den Zusammenschluss in der zweiten Jahreshälfte vollziehen zu können.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Sägerestholz: Sägerestholzpreise teils auf Niveau von 2009 gefallen

Marktbericht Zellstoff: Zellstoffmarkt nach wie vor geprägt von hohen Lagerbeständen und schwacher Nachfrage  − vor