|  
Nachrichten

Zellstofflieferungen im Oktober stark rückläufig

03.12.2019 − 

Die weltweiten Zellstofflieferungen haben sich im Oktober wieder drastisch reduziert.

Laut Pulp and Paper Products Council zeigt sich gegenüber September ein Rückgang um 543.000 t auf 4,210 (Sep.: 4,753) Mio t. Dabei verlief die Entwicklung bei gebleichtem Langfaserzellstoff und Kurzfaserzellstoff sehr unterschiedlich. Bei den Langfaserqualitäten zeigte sich eine Steigerung von 58.000 t auf 2,096 (2,038) Mio t, bei Kurzfaserzellstoff nahmen die Lieferungen um 588.000 t auf 1,976 (2,564) Mio t ab.

Der größte Rückgang ergab sich laut PPPC mit minus 310.000 t auf 1,406 (1,716) Mio t bei den Lieferungen in die Volksrepublik China, gefolgt von Westeuropa mit minus 173.000 t auf 1,072 (1,245) Mio t.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Sägerestholz Deutschland: Überangebot bei Zellstoff-/MDF-Hackschnitzeln

Maschinenbau: Voith schließt BTG-Übernahme ab  − vor