|  
Nachrichten

Rückt Verkauf von Papresa näher?

13.06.2019 − 

Der US-Investmentfonds KKR, New York, führt angeblich intensive Verhandlungen mit potenziellen Käufern des spanischen Zeitungsdruckpapierherstellers Papresa, Rentería.

Wie die spanische Presse meldet, sollen ein chinesisches Unternehmen sowie der indische Papierhersteller Kejriwal Papers, Mumbai, an Papresa interessiert sein. Der Verkauf könnte im Juli zu einem Preis von 100 Mio über die Bühne gehen, heißt es. Weder KKR noch Kejriwal reagierten auf Anfragen von EUWID bezüglich der Transaktion.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere: Deutschland: Unterschiedliche Auftragslage bei grafischen Recyclingpapieren

HP gründet für Wellpappe Digitaldruckkonsortium  − vor