|  
Nachrichten

Metsä Tissue legt Tissuemaschine im Werk Krapkowice still

22.10.2019 − 

Der finnische Hygienepapierhersteller und -verarbeiter Metsä Tissue, Espoo, drosselt den Ausstoß im polnischen Tissuewerk Krapkowice.

Dazu hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Mitte September eine von drei Tissuemaschinen vorübergehend aus der Produktion genommen. Metsä Tissue begründet die Entscheidung mit niedrigen Papierpreisen und erhöhtem Angebot. Zum Jahresende soll die Lage offensichtlich neu bewertet werden. Dann will das Unternehmen entscheiden, ob die stillgelegte Anlage wieder anlaufen wird oder nicht.

Im Werk Krapkowice betreibt Metsä Tissue drei Tissuemaschinen mit einer Gesamtkapazität von bis zu 85.000 jato frischfaser- und altpapierbasierte Hygienepapiere. Es sind zudem sieben Verarbeitungslinien mit etwa 50.000 jato Gesamtkapazität installiert.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Essity weiht Servietten-Zentrum in Altopascio ein

Stora Enso plant Stellenabbau in der Papierfabrik Oulu  − vor