|  
Nachrichten

Cardbox Packaging übernimmt Valuepap

15.09.2021 − 

Die Cardbox Packaging Gruppe, Wien, gibt die Übernahme des österreichischen Herstellers von Kartonbechern Valuepap GmbH bekannt.

Bereits seit knapp einem Jahr produzierte Valuepap im Vorfeld der geplanten Transaktion mit 18 Mitarbeitern am Cardbox Packaging-Standort in Pinkafeld Kartonbecher mit nachhaltigen Barriere-Beschichtungen insbesondere für die Marktsegmente Eis, Honig oder auch trockene Lebensmittel. Bis Oktober 2020 war Valuepap in Golling/Österreich ansässig.

Für Cardbox Packaging stelle die Übernahme eine wichtige strategische Ergänzung des Produktportfolios und einen weiteren Wachstumsschritt dar, heißt es. Das Closing wird für den 31. Dezember 2021 erwartet. Der Umsatz der beiden Unternehmen wird für 2022 auf 50 Mio € geschätzt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ifo: Industrie leidet stark unter Materialmangel

Marktbericht Verpackungspapiere Deutschland: Hektik bei den AP-Wellpappenrohpapieren hält an  − vor