Italien: Lage auf dem Markt für AP-Wellpappenrohpapiere bleibt schwierig

Marktbericht Verpackungspapiere

Aus der Sicht der Papierhersteller ist die Lage auf dem italienischen Markt für Wellpappenrohpapieren auf Altpapierbasis seit Monaten unverändert und schwierig.

Die Nachfrage bleibt weiterhin schwach und das Marktangebot, trotz zahlreicher Abstellmaßnahmen über den Sommer, nach wie vor hoch. Verlängerte Wartungsstillstände und ausgedehnte Ferien im August hätten nur bedingt Wirkung gezeigt, weil auch auf Verarbeiterseite großzügig abgestellt wurde, heißt es aus Italien. Dies hat die Lagerbestände der Papierfabriken Ende August entsprechend ansteigen lassen und hat sofort weitere Maßnahmen an die Tagesordnung gerufen. Die Produktion in zahlreichen Papierfabriken wird daher auch im September weiterhin gedrosselt, und bei einigen Herstellern stehen einzelne Maschinen komplett still.

Dass die Hersteller mit erhöhten Lagerbeständen aus dem August in den September gegangen sind, wirkt sich nicht unbedingt positiv auf ihre Verhandlungsposition aus. EUWID-Gesprächspartner berichten immer wieder über Sonderrabatte und tiefe Preise für größere Aufträge. Auch gibt es immer wieder Anfragen zu tiefen Preisen für Exportmengen nach Afrika und Asien. In beiden Fällen handele sich um Gelegenheitsangebote mit welchen die Maschinen kurzfristig besser ausgelastet werden sollen, bekräftigen Papierhersteller.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten von EUWID Papier und Zellstoff (Printausgabe oder E-Paper). Sie können unsere Print- und Digitalangebote kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
- Anzeige -