Marktbericht grafische Papiere Italien: Feinpapierhersteller fordern weitere Aufschläge ab Januar

Die Preisspirale auf dem Markt für holzfreie gestrichene und ungestrichene Papiere dreht sich auch in Italien unermüdlich weiter.

Auf reguläre Preiserhöhungen für Lieferungen ab Anfang Oktober folgten bereits im Oktober und November weitere Ankündigungen von Preisaufschlägen mit sofortiger Wirkung. Im Dezember haben dann erneut einige Hersteller eine Preiserhöhung für Lieferung ab Anfang, Mitte oder Ende Januar angekündigt. So sollen die Preise für Lieferungen im neuen Jahr je nach Hersteller, Papiersorte und Ausgangspreis um 100 bis 280 €/t steigen. Weitere Aufschläge werden je nach Marktlage und Kostendruck für Liferungen im Februar oder März nicht ausgeschlossen.

Die Herstellerseite sieht sich getrieben von steigenden Preisen für Energie, Transport und Logistik. Und auch der Bezugspreis für Kurzfaserzellstoff in Euro hat sich aufgrund eines starken US-Dollars für europäische Zellstoffeinkäufer wieder etwas verteuert.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 51/52/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
- Anzeige -