Marktbericht Kraftsackpapiere Deutschland: Nachfrage und Preise haben sich noch weiter kräftig erhöht

Von einer Beruhigung konnte bei den Kraftsackpapieren im 3. Quartal nicht die Rede sein. Im Gegenteil: die Abruftätigkeit seitens der Verarbeiter hat sich noch weiter kräftig erhöht.

Für Mengen über die Kontrakte hinaus können für dieses Jahr keine Termine mehr genannt werden, heißt es. Die Lieferzeiten haben sich insbesondere bei den braunen Papieren auf bis zu 16 Wochen verlängert. Eine ausreichende Versorgung mit Papier sei zuletzt nicht ganz unproblematisch gewesen, so ein Verarbeiter gegenüber EUWID. Mit viel hin und her jonglieren habe man die Situation aber noch ganz gut managen können.

Wie erwartet, ist zum 1.Juli/1. August weiter kräftig an der Preisschraube gedreht worden. Und für Oktober gab es bereits die nächsten Preiserhöhungsforderungen. Drüber hinaus soll ein erster Papierproduzent seine Kunden über eine weitere Preissteigerung mit Wirkung zum 1. für braune Kraftsackpapiere Januar informiert haben.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 41/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -