Marktbericht Native Stärken: Getreidestärkehersteller wollen Preisverluste aus Q2 wett machen

Unruhig startet der Markt für native Stärke in das dritte Quartal 2016. Nachdem mehrere Produktionsanlagen aufgrund technischer Probleme in den vergangenen Wochen und Monaten sowie da aktuell ein Werk wegen eines geplanten Stillstands ausgefallen waren bzw. ausfallen, erscheint das Angebot an Weizenstärke eingeschränkt. Einige Beobachter sprechen Ende Juni/Anfang Juli von Turbulenzen, da kurzfristige Order nur schwer bedient werden könnten....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -