Großbritannien: Preise für Pressepapiere steigen mit und ohne Energiezuschlag

Knappe Verfügbarkeit und steigende Preise mit sich ändernden Energiezuschlägen verzeichnet der Markt für Pressepapiere in Großbritannien.

Mit den steigenden Gas- und Energiepreisen wächst für einige Papierhersteller der Druck, diese Kosten weiter zu geben. Darüber hinaus sind manche Verträge aus dem ersten Quartal, so es sie überhaupt noch gegeben hat, ausgelaufen. Für den April wurden in vielen Fällen dann die Grundpreise erhöht und auch die Energiezuschläge angepasst. Bei den Zuschlägen gab es als Reaktion auf die Normalisierung der Gaspreise nach dem Ausbruch Anfang März auch teilweise wieder Anpassungen nach unten.

Doch insgesamt ist im April für Pressepapiere in Großbritannien viel mehr zu zahlen als im März. Die Papierhersteller verteidigen diese Preispolitik mit Hinweis auf die Energiepreise, die sich auf einem höheren Niveau stabilisiert haben als im Februar und Januar.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können unsere Print- und Digitalangebote kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
- Anzeige -