Polen: Abkühlung bei Feinpapieren nach überhitzten Monaten

Marktbericht grafische Papiere

Nach einem noch immer äußerst starken ersten Quartal mit rekordhohen Verkäufen hat sich der Markt für grafische Feinpapiere in Polen wie auch in anderen Ländern Osteuropas für manche Sorten spätestens im Juni abgeschwächt.

Hintergrund ist eine Kombination aus sehr hohen Lagerbeständen und weniger Aufträgen in Druckereien und bei Verarbeitern. Befragte Händler sprechen von einem Einbruch der Verkäufe, der sie an den Beginn der Pandemie erinnert und ab April für manche Produkte sogar bei bis zu 30 oder 40 % liegen konnte.

Der Bestelleingang bei holzfreien Naturpapieren präsentiert sich den Angaben zufolge schwächer als bei gestrichenen Feinpapieren.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten von EUWID Papier und Zellstoff (Printausgabe oder E-Paper).
Sie können unsere Print- und Digitalangebote kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
- Anzeige -