Weitere Einigungen über Schleifholz-Verträge sind in Süddeutschland bislang ausgeblieben

Forstbetriebe und Papierwerke verständigen sich in NRW auf Fortschreibung

ach der Einigung am 23. Oktober 2020 zwischen bayerischen Privatwaldbesitzern und in Bayern ansässigen Papierwerken über Schleifholzpreise und -mengen ist es bis Ende November in Süddeutschland entgegen der Erwartung zu keinen weiteren Vorverträgen mehr gekommen. Zwar haben zwischen Landesforstbetrieben und ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -